First Beacon Summit Berlin

Bei dieser Veranstaltung im kleinen und aussergewöhnlichen Rahmen im gerade neu eröffneten und sehr zum Shoppen empfohlenen BIKINI BERLIN trafen sich alle, die sich mit (i)beacons beschäftigen. Es gab 14 Pitches à 3 Minuten, in denen Unternehmen wie barcoo, sensorberg und orderbird ihre Produkte und Lösungen zum Thema beacons vorstellten. Es gab sowohl Anwendungen zur Optimierung von Meetingraumnutzungen (B2B) als auch POS-bezogene (B2C) Lösungen. Z.B. wurde vorgetragen, wie man über Beacons das mobile Retargeting in Apps erweitern kann auf sogenanntes public retargeting. Dabei werden digitale Plakatflächen (Stroer mobile media) in dem Moment mit der Werbung bespielt, wenn der User die Werbefläche im Sichtfeld hat. Ein anderes tolles Beispiel für die sinnvolle Nutzung von Beacons in stationären Läden ist der Stammkunde, der normalerweise bei jedem Besuch eine Flasche Whiskey kauft, diesmal aber nicht, und daraufhin automatisch ein Sonderangebot erhält. Oder wenn ein Neukunde länger vor dem Whiskeyregal verweilt, wird dies erkannt und dem Verkaufspersonal mitgeteilt, welches sich dann zum Kunden begeben und diesen beraten kann. Auch die Sparkasse hatte ein tolles Beispiel parat: Wenn ich vor einer geschlossenen Filale stehe, bekomme ich automatisch über den beacon das Angebot in meiner Sparkassen App, mit meinem Berater jetzt sofort einen Termin im Rahmen der Öffnungszeiten zu vereinbaren. Oder ich bekomme direkt die Exposes der in der Auslage hängenden Immobilien auf der App eingespielt. Wie es auch immer in Zukunft heißen wird,  das ist die Zukunft. Wir von ARTAVO sind dabei.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.